Na da gratulieren wir doch gerne. Der Isle of Harris Gin, der ganz besondere Tropfen von der kleinen schottischen Insel gleichen namens ist beim renommierten Scottish Gin Award 2018 als „Gin of the Year“ ausgezeichnet worden und hat damit die wichtigste Gin-Auszeichnung der Welt ergattert. Dieser Preis wird seit 2016 jährlich von einer unabhängigen Expertenjury vergeben und gilt als Ritterschlag in der Branche.

Gin des Jahres - Harris Gin und die Bestsidestory

Respekt, sagte sich da die Bestsidestory Geschäftsführerin Kerstin Schilling und gratulierte Marco van den Broek gleich mal persönlich. Der Mann ist Holländer, lebt in Halle an der Saale und für den exklusiven Online-Vertrieb dieses Gins in Deutschland zuständig. Das geschieht mit einem Onlineshop, den die Bestsidestory gebaut hat.

Wie alle unsere Shops läuft der auf Magento-Basis.„Vom ersten Tag an ohne Probleme und das zu einem Preis, der auch unsere schottischen Freunde überzeugen würde.“ - gibt Marco van den Broek lachend zu Protokoll.

Darauf haben wir uns gleich mal einen Gin-Tonic genehmigt. Mit dem Tonic gemixt, der unserer Chefin am besten schmeckt. Kerstin Schilling empfiehlt zum Isle of Harris Gin das 1724 Tonic Water von Fever Tree. Das kommt aus Chile und ist mit Ölen von Zitrusfrüchten versetzt und eine grazile Ergänzung zum Harris Gin. Nicht zu kräftig, lässt es dem Gin genügend Raum zur Geschmacksentfaltung, umspielt ihn aber trotzdem mit einer feinen Frische-Note. In diesem Sinne: Slàinte, wie man in Schottland sagt.